web+phone - IT-Systeme und Kommunikationsl÷sungen Leipzig Grimma

Beratung & Bestellung 0 3437 70 17 70

Punkt-zu-Mehrpunkt Verbindung in Richtfunksystemen

Als Richtfunk wird eine drahtlose Fernübertragung von Daten zwischen mehreren Stationen bezeichnet. Als ein spezielles System, mit dem mehrere Standorte sternförmig vernetzt werden können, hat sich die Punkt-zu-Mehrpunkt Verbindung im Richtfunk etabliert. Dabei wird eine Verbindung von einer Basisstation zu verschiedenen Endpunkten aufgebaut.

Einsatzmöglichkeiten für Punkt-zu-Mehrpunkt Verbindungen

Die Punkt-zu-Mehrpunkt Verbindung stellt eine Datenkommunikationsleitung zwischen mehreren Standorten her. Dabei werden Funkverbindungen im Mikrowellenbereich in den Frequenzbereichen 2,6 GHZ, 3,5 GHZ, 26 GHZ und 28 GHZ genutzt. Diese Form des Richtfunks eignet sich beispielsweise zur Vernetzung mehrerer Außenstellen oder Filialen mit der Zentrale. Ein anderer Einsatzbereich bezieht sich auf die Dienstleistungsbranche. Über den Richtfunk kann der Dienstleister durch die stabile Funkverbindung in einen Datenaustausch mit seinen Kunden treten. Besonders im ländlichen Raum, wo kein Breitbandanschluss über Glasfaserkabel existiert, spielt der Punkt-zu-Mehrpunkt Richtfunk seine ganzen Vorteile aus. Ausgehend von einer Basisstation können beliebig viele Standorte angeschlossen und auf diese Weise eine ganze Region vernetzt werden.

Technische Voraussetzungen für den Richtfunk

Wie die Punkt-zu-Punkt Verbindung funktioniert auch die Punkt-zu-Mehrpunkt Verbindung durch eine kabellose Funkverbindung, bei der Sichtkontakt zwischen den einzelnen Stationen vorhanden sein muss. Durch eine Bündelung der Funkwellen können bereits bei einer vergleichsweise schwachen Sendeleistung Entfernungen von mehreren Kilometern mühelos überbrückt werden. Beim lizenzpflichtigen Richtfunk sind Übertragungsraten von mehr als 1 Gbit/s möglich und es können Distanzen von über 100 Kilometern überbrückt werden. Da die Installation der Anlagen bei Punkt-zu-Mehrpunkt Verbindungen in der Regel auf dem Dach von Gebäuden erfolgt, ist gegebenenfalls vom Eigentümer eine Genehmigung einzuholen. Zusätzlich müssen die baulichen Gegebenheiten die Installation einer Richtfunkantenne zulassen.

Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot für Punkt-zu-Mehrpunkt Verbindung in Richtfunksystemen?

Wir beraten Sie umfangreich und kostenlos unter Telefon 0 3437 70 17 70 oder schreiben Sie uns eine E-Mail über unser Kontaktformular.