Erhöhte Cyberkriminalität zu Weihnachten erwartet – So schützen Sie Ihr Unternehmen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Bundeskriminalamt (BKA) warnt ausdrücklich vor vermehrten Hackerangriffen auf Unternehmen und Organisationen. Es wird damit gerechnet, dass eine Hackerwelle bestehend aus Spam Nachrichten kommen wird, die die schädliche Software Emotet beinhaltet.

Die gefährliche Schadsoftware Emotet ist eine Malware (Schadsoftware), welche durch Makroviren die Windows-Systeme gezielt von Unternehmen und Organisation befällt. Die Schadsoftware wird als vier-behafteter Anhang und Links via E-Mail versendet. Diese Nachrichten sehen wie eine echte E-Mail-Konversation zu einem bestehenden Problem im Unternehmen aus, da diese von anderen Betroffen abgefangen wurden. Wird der enthaltene Linke oder der Anhang in der E-Mail durch einen Mitarbeiter im Unternehmen geöffnet, verbreitet sich der Virus rasend schnell.

Die BSI und BKA raten den Unternehmen, aufgrund der beschriebenen Bedrohungslage, sich auf mögliche Cyberangriffe vorzubereiten.

👉 Das Portal Telecom Handel berichtet über die anstehende Bedrohung und wie Sie sich davor schützen können. 👈

 

Erscheinungsdatum: 08.12.2021

Das könnte Sie auch interessieren